Ganzheitliche Praxis

 

Geist

LogoColorNoText

                             Körper                                     Seele

 

 

„Wunder geschehen nicht im Widerspruch zur Natur, sondern im Widerspruch zu dem,

was wir von der Natur wissen.“

                                                                                                                           – Augustinus –

 

Reagiert der Mensch als ganzheitliches Wesen?

 

Das Geheimnis der Heilung liegt in der Einheit von Körper, Seele und Geist und jeder Mensch hat seine Art, sie zu verbinden. Jede dieser Ebenen, egal wie verwoben sie auch sind, hat Ihre eigene Notwendigkeit und Bedürfnisse. Jede Ebene braucht Nahrung, jeder muss ausreichend genüge getan werden. Aus diesem Grund wäre es schön, wenn wir versuchen, Körper, Seele und Geist nicht länger als getrennte Ebenen zu betrachten.

Obwohl dieses Wissen inzwischen Allgemeingut zu sein scheint, ist es doch viel zu wenig Grundlage der alltäglichen Praxis. Weder in unserem Leben noch in der medizinischen Praxis lässt es sich einfach miteinander vereinbaren. Wir nicken, wenn jemand diese Tatsache erwähnt, doch welche Konsequenz hat sie für unser Leben? Welche Auswirkung hat diese Tatsache auf die medizinische Versorgung? Eine wachsende Zahl von Ärzten und Heilpraktikern bemüht sich darum, sich auf den Menschen als Ganzes einzustellen. Doch steht dies bei weitem nicht an der Tagesordnung. Eine solche individuelle Behandlung ist sehr zeitintensiv und wird von den Krankenkassen nicht honoriert. Nicht nur deshalb widerspricht sie dem Praxisalltag. Der gesunde oder kranke Mensch wird immer als Ganzheit reagieren – auf die ihm gewidmete Aufmerksamkeit, das ihm vermittelte oder abgesprochene Vertrauen in seine eigene Heilungskraft, auf heilende oder zerstörende Worte des Arztes oder einer wichtigen Bezugsperson und darauf, ob er als Mensch gesehen oder als ein Fall abgearbeitet wird.

Das Geheimnis der Heilung lässt sich nicht vollständig rational und mit wissenschaftlichen Methoden systematisieren, in eine Bedienungsanleitung verwandeln und zu Papier bringen. Dank der Forschung wissen wir viel, doch werden vielleicht niemals alles wissen. Denn in jedem Menschen gibt es etwas, das auf eine unerklärliche Weise darüber entscheidet, was aus ihm wird. Aus diesem Grund kann eine ritualisierende Medizin, wie zum Beispiel von Schamanen, eine erstaunliche Wirksamkeit zeigen. Sie aktiviert den ganzen Menschen, seine Gefühle, seine inneren Bilder, seine Gedanken und alle damit verbundenen körperlichen Prozesse. Somit kann das schlichte Auflegen der Hände Veränderungen bewirken, die über Medikamente weit hinausgehen. Entscheidend sind hierbei die körperlich-seelisch-geistigen Prozesse, die im Klienten, aber auch in der behandelnden Person ablaufen.

Auch wenn wir das letzte Geheimnis der Heilung nicht lüften können, gibt es viel, was wir dafür tun können, um Heilung herbeizuführen oder gesund zu bleiben. Alles beginnt damit, etwas für Körper, Seele und Geist zu tun.

 

Jürgen Laufer: "Die Löwenzahnwiese"; Quelle: www.piqs.de; Some rights reserved

Jürgen Laufer: „Die Löwenzahnwiese“; Quelle: www.piqs.de; Some rights reserved

 

 

Körper-Seele-Geist-System

 

„Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass es Ärzte für den Körper

und Ärzte für die Seele gibt,

wo beides doch nicht getrennt werden kann.“

                                                                                                                         – Platon –

Diese Worte des griechischen Philosophen Platon stammen aus dem vierten vorchristlichen Jahrhundert und doch klingen sie, als seien sie in unserer Zeit ausgesprochen worden. Das Wissen um die Verbindung von Körper, Seele und Geist geht weit in die Geschichte der Menschheit zurück. Sie wird heute neu entdeckt, nachdem ein wissenschaftlich-mechanistisches Weltbild auch in der Medizin die Führung übernommen hatte. Was bereits in alten spirituellen und religiösen Systemen wie den indischen Veden, dem Christentum und Buddhismus vermittelt wurde, und was in Gesundheitslehren wie dem Ayurveda, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), bei Heilern der Antike und den Schamanen in aller Welt als Grundvoraussetzung galt, wird inzwischen von den Wissenschaften belegt: die untrennbare Einheit von Körper, Geist und Seele. In diesem Körper-Seele-Geist-System stehen alle Ebenen in Wechselwirkungen und das eine ist der Ausdruck des anderen.

Körper und Geist beeinflussen, was und wie wir uns fühlen. Unsere Gefühle und seelischen Regungen beeinflussen, was wir denken und in welcher körperlichen Befassung wir uns befinden. Jede emotionale Reaktion ist von körperlichen Vorgängen begleitet. Vor allem der Neurobiologie ist zu danken, dass dieser Zusammenhang für uns verständlicher und greifbarer wurde. Es waren Neurobiologen, die herausfanden, warum Glaube heilt, was gute Gefühle in unserem Gehirn und in der Folge mit unserem Körper machen. Weiterhin fanden sie heraus, das der Wunsch danach, sich im Leben entfalten und verwirklichen zu können, fundamental für unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit ist, und noch vieles mehr.

Mit diesen Erkenntnissen ist die ganzheitliche Betrachtung meiner Klienten, die untrennbare Einheit von Körper, Seele und Geist, eine wesentliche Grundlage in meinen Behandlungen und Trainings geworden.

RJuergen13: "Im Zentrum"; Quelle: www.piqs.de; Some rights reserved

RJuergen13: „Im Zentrum“; Quelle: www.piqs.de; Some rights reserved